Komplementäre Heilmethoden

  • Mykotherapie

  • Pilze werden in Asien schon seit Jahrtausenden zur Linderung und Heilung zahlreicher Krankheiten verwendet.

    Durch ihre Inhaltsstoffe (Mineralstoffe, Vitamine, Aminosäuren und Enzyme) stärken Pilze auch vorbeugend verschiedene Organsysteme und können somit ebenfalls als Prophylaxe angewandt werden.

  • Tierkinesiologie

  • Anhand des Muskeltests (beim Tier mit Surrogat) können die energetischen Zustände im System beim Tier festgestellt werden, die damit zusammenhängenden Blockaden gefunden und behoben werden. Oft haben Krankheitsbilder ihre Ursache auf mehreren Ebenen gleichzeitig oder gar all diesen Bereichen, also psychisch, physisch und oder emotional.

  • Homöopathie für Tiere

  • Nach einer sehr ausführlichen Anamnese erhalten sie ein Rezept für das passende homöopathische Mittel (diese sind heute in fast jeder Apotheke erhältlich).
    Die genaue Dosierung teste ich nach der Anamnese kinesiologisch aus.

  • Homotoxikologie

  • Eine Erweiterung zur Homöopathie, nach der "Ähnliches mit Ähnlichem" geheilt werden kann, wird in der Homotoxikologie davon ausgegangen, dass man "Gleiches mit Gleichem" bekämpfen muss (Isopathie). Dies ist der Grund, warum in der homotoxikologischen Behandlung außer den üblichen homöopathischen Mitteln auch "Nosoden" zur Therapie eingesetzt werden, das sind Substanzen, die nach dem homöopathischen Prinzip der "Potenzierung" aus gesundem oder krankem Körpergewebe (Blut, Körperzellen) hergestellt werden.

  • Bachblüten, Baumessenzen, spagyrische Essenzen

  • Bachblüten sind Essenzen aus verschiedenen Pflanzen, welchen die Fähigkeit zugesprochen wird, das psychische Gleichgewicht des Patienten positiv zu beeinflussen.

    Nach einer ausführlichen Anamnese erhalten Sie ein Rezept für eine Bachblüte bzw. Bachblütenmischung, welche Sie in der Apotheke bestellen können.

    Das Gleiche gilt für die Baum,- und spagyrischen Essenzen.

  • Phytotherapie

  • Die Kräuterheilkunde beschäftigt sich mit der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten des Tieres durch Pflanzen, Pflanzenteile und deren Zubereitungen.

  • Schüssler Salze

  • Schüssler Salze sind verdünnte Mineralstoffe, die der Körper dringend benötigt und von denen im Krankheitsfall häufig ein Mangel herrscht. Mit Hilfe der Salze ermöglichen wir den Zellen, die benötigten Mengen aufzunehmen und unterstützen so die Heilung.

  • Tierpsychologie (Hund, Katze, Pferd, Nutztiere)

  • Ein Tierpsychologe versteht sich auf das Innenleben von Tieren und bindet den Tierhalter in den therapeutischen Prozess zu 100% ein. Hier ist ein Hausbesuch unumgänglich, um auch das gesamte Umfeld des Tieres einzubeziehen.

  • Systemische Tieraufstellung

  • Die Systemische Tieraufstellung ist eine Form der Psychotherapie und erlaubt einen tiefen Einblick in das so genannte familiäre Energiefeld, in dem das Tier lebt und gibt aufschlussreiche Erklärungen zu chronischen Krankheiten und Verhaltensstörungen.

    Ich zeige Ihnen, wie mentale Verstrickungen und Projektionsmuster zum Wohle des Tieres und seines Halters erkannt und gelöst werden können.


Energetische Heilmethoden

  • Reiki

  • Tiere reagieren sehr direkt auf reine Energien. Sie drehen ihren Körper unter ihren Händen genau dorthin, wo ihr Körper es benötigt. Wenn es genug ist, gehen die Tiere einfach weg. Reiki wirkt beim Tier: entspannend, entkrampfend, beruhigend, reinigend, Blockaden lösend, schmerzlindernd, kräftigend.

    Diese Methode können Sie für die häusliche Therapie selbst erlernen, ich zeige Ihnen wie!

  • Pranaheilung

  • Bei der Pranaheilung werden zuerst Blockaden und Stauungen im Energiekörper entfernt und anschließend neue Lebensenergie in die betreffenden Bereiche gelenkt. Dadurch wird die Selbstheilung unterstützt und beschleunigt. Hier werden die Selbstheilungskräfte drastisch beschleunigt.